Ziele

Wir tauchen mit unseren Schüler*innen in fremde Welten ein: Wie sich Menschen verhalten, wie sie sprechen, welche Moralvorstellungen sie besitzen und unter welchen Lebensbedingungen sie leben: Immer wieder werden wir in der Literatur mit der Vielfalt konfrontiert, in der Menschen miteinander leben (können).

Unser Ziel ist es daher, diese Vielfalt in der Auseinandersetzung mit klassischen und modernen literarischen Texten kennenzulernen und uns selbst dabei auf die Spur zu kommen. In der Erprobungsstufe lernen wir z.B. über die Beschäftigung mit Märchen und Fabeln kindgerechte Literatur kennen, die zu eigenen Überlegungen über Konzepte wie „gut“ und „böse“, „gerecht“ und „ungerecht“ anregt.

Schon ab der sechsten Klasse kommen zu solchen kürzeren Texten Jugendbücher und Klassiker hinzu, die wir orientiert an den Interessen der Schüler*innen auswählen. Themen wie Selbstvertrauen, Verantwortung, Möglichkeiten und Schwierigkeiten einer zunehmend digitalen Wirklichkeit und die Beschäftigung mit Fragen der Gerechtigkeit beleuchten wir (natürlich altersgerecht aufbereitet) mit unseren Schüler*innen.

Immer wieder beschäftigt uns dabei das Thema Sprache. In den unteren Jahrgängen ist uns die Rechtschreibung besonders wichtig, für die wir auch besondere Förderkurse anbieten – und Grammatik betrachten wir da, wo sie spannend wird: Können Satzzeichen Leben retten? Heißt es der, die, oder das Nutella? Auf diese und andere spannende Fragen finden wir zusammen Antworten!

In der Oberstufe begegnen uns je nach Zentralabitur-Vorgaben wechselnde Themen, die wir nicht nur zur Abiturvorbereitung nutzen, sondern darüber hinaus auch zur Reflexion über uns selbst und gegenwärtige gesellschaftliche Entwicklungen. Wäre Fausts Gretchen #metoo gefolgt?  Hätte Büchners Woyzeck die Tafeln in Anspruch genommen? Wenn dich solche Fragen interessieren, bist du im Deutschkurs der Oberstufe genau richtig.

Ausstattung

Neben dem Leitmedium „Buch“ bieten die so genannten Neuen Medien eine Vielzahl von interessanten Formaten, denen wir mit der digitalen Ausstattung des Cani begegnen. Sei es das Gestalten von Fabelbüchern oder Bildgedichten mit dem PC, sei es das Filmen und Schneiden von Spielszenen, Werbespots oder Talkrunden sowie die Gestaltung von Poetry-Slam-Beiträgen: das Smartphone als fast selbstverständlicher Begleiter hat die Möglichkeiten eines modernen Deutschunterrichts vervielfacht.

Auch unsere Dokumentenkameras, die wir mit den überall fest installierten Beamern verwenden, sind unentbehrliche Helfer geworden: Damit fangen wir Standbilder und Spielszenen ein, präsentieren Hausaufgaben oder Stundenergebnisse schnell und zielführend und ermöglichen schon früh das Einüben von Visualisierungstechniken wie Mindmap, Concept Map und Flussdiagramm.

Projekte / Wettbewerbe

Das Lesen als Erlebnis wird am Cani groß geschrieben. Schon in Klasse 5 nehmen wir am Welttag des Buches teil und veranstalten aktive und kreative Lesenächte zu verschiedenen Themen. In Klasse 6 nehmen wir natürlich am bundesweiten Vorlesewettbewerb teil und führen eine Leseförder-Einheit durch, die wir in Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster entwickelt haben.

Am Zeitungsprojekt „Klasse lesen“ der Westfälischen Nachrichten beteiligen wir uns in der Jahrgangsstufe 8, hier bekommen wir auch Besuch von Redakteuren der Lokalredaktion.

Für alle Stufen offen ist unser Bernhard-Hürfeld-Literaturpreis. Hier können alle interessierten Schüler*innen selbstgeschriebene Texte einreichen, die bei einer feierlichen Preisverleihung prämiert werden.

Außerschulischer Lernort

Literatur und Sprache kann man natürlich in ganz Lüdinghausen erleben. Die Felizitas-Bücherei ist für unsere Fünftklässler ein interessanter Ausflugsort und am Welttag des Buches besuchen wir die 3-Burgen-Buchhandlung, wo wir ein spannendes Jugendbuch geschenkt bekommen.

In der Mittel- und Oberstufe fahren wir, an den jeweiligen Unterrichtsthemen orientiert, zu Theatervorstellungen in der näheren Umgebung. Je nach Interessenlage der Schüler*innen finden auch immer wieder Besuche von Lesungen und Poetry-Slam-Vorstellungen in der Region statt.

In der Oberstufe beteiligen sich zudem regelmäßig Schüler*innen an der Vorstellung der Poesie-Stelen am Steverwall.

Fachschaftsvorsitz

Herr Tatz

Fachkollegium

Herr Wenking
Frau Nünning
Frau Horstmann
Frau Walde
Frau Drees
Frau Vehof
Frau Hantel
Frau Thielemann
Herr Tatz
Frau Jäger