Ziele

Mathematik ist allgegenwärtig und begegnet uns tagtäglich. Umso wichtiger ist es, mit Mathematik umgehen, sie verstehen und anwenden zu können. Denn dies bedeutet gleichzeitig, unsere Welt zu erfassen, weiterzuentwickeln und zu formen. Mathematik am Canisianum soll und kann Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, ihre Umwelt in unserer digitalisierten Welt besser zu verstehen und damit einem Gefühl der Entfremdung entgegenzuwirken. Gleichzeitig hilft sie auch bei der Bewältigung vieler lebenspraktischer Aufgaben des Alltags.

Doch Mathematik kann noch viel mehr. Sie trägt dazu bei, mit Logik den eigenen Horizont zu erweitern, sie schult die eigene Präzision und Problemlösefähigkeit und schafft klare Strukturen. Mathematik am Canisianum will junge Menschen in die Lage versetzen, auch außerhalb der Schule vermeintliche Sachzwänge und Plausibilitäten kritisch zu hinterfragen, sich von herrschenden Wahrnehmungsmustern zu lösen und zu einer möglichst unverstellten Sichtweise ihrer Umwelt zu gelangen.

Der Unterricht soll Schülerinnen und Schüler das (Nach-)entdecken von Mathematik ermöglichen, er betont Mathematik als Tätigkeit – und nicht als Produkt – „tote Sachverhalte“ werden in lebendige Handlungen zurückverwandelt: z.B.: Gegenstände in Erfindungen, Werke in Schöpfungen, Lösungen in Aufgaben, …

Bei all dem hat auch die spielerisch-entdeckende Seite der Mathematik einen besonderen Stellenwert. Die Mathematik soll Freude daran vermitteln, sich intellektuell anspruchsvollen Herausforderungen zu stellen.

Ausstattung

Der Einsatz von modernen Medien spielt in unserem Mathematikunterricht eine wichtige Rolle.  Wir setzen in unserem Unterricht auf spezielle Mathematikwerkzeuge, unter anderem auf Tabellenkalkulationsprogramme und dynamische Geometriesoftware, mit deren Hilfe Schülerinnen und Schüler auf anschauliche Weise geometrische Zusammenhänge entdecken und nachvollziehen können.

Zudem werden Schülerinnen und Schüler im Umgang mit dem Taschenrechner und in der Oberstufe mit dem graphischen Taschenrechner geschult. Diese technischen Werkzeuge sind neben traditionellen Zeichengeräten wie Zirkel und Geodreieck wichtige Hilfsmittel für den Unterricht.

Projekte/Wettbewerbe

Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig an einigen großen Mathematik-Wettbewerben teil. Zu diesen Wettbewerben zählt unter anderen der jedes Jahr im Frühjahr stattfindende Känguru-Wettbewerb. Er bietet mit Multiple-Choice-Fragen für alle Klassenstufen die Möglichkeit, das eigene Wissen auf etwas andere Art zu testen und sich mit Mathematik zu beschäftigen. Zudem besteht die Möglichkeit, dass interessierte Schülerinnen und Schüler an der Mathematik-Olympiade oder am Bundeswettbewerb Mathematik teilnehmen können, um hierdurch Begabungen für Mathematik zu erkennen und zu entwickeln.

Fachschaftsvorsitz

Frau Müller

Fachkollegium

Frau Bald
Herr Borrmann
Frau Hellmann
Frau Kehm
Herr Köller
Frau Müller
Frau Naber
Herr Polarczyk
Herr Schweers
Frau Witte